Kopf Überspringen Banner Überspringen Navigation Überspringen
Inhalt Überspringen

Rauchschutztüren

Rauchschutztüren

Rauchschutztüren – die lassen Luft zum Atmen
Feuerversicherer wissen es längst: Rauchschäden sind meist um ein Vielfaches größer als reine Brandschäden. Entsprechend ist die Bedeutung rauchdichter Abschlüsse. Novoferm bietet Ihnen eine ganze Serie von Rauchschutztüren. Im Wesentlichen basieren sie auf Standard-Mehrzwecktüren oder Feuerschutztüren in T30- oder T90-Ausführung. Ergänzt um spezielle Dichtungssysteme und Schwellen garantieren sie jedoch optimalen Schutz vor Rauchgasen.


Rauchschutztüren

Unterschiedliche Schwellenausbildung
Bei Rauchschutztüren nach DIN 18095 ist ein rauchdichter Abschluss zum Fußboden vorgeschrieben. Je nach Anwendung kann bei Novoferm unter zwei zugelassenen Schwellenausführungen gewählt werden: der absenkbaren Bodendichtung „Athmer Stadi BS branddicht“ (RS1) oder der Höckerschwelle (RS2).


Rauchschutztüren

Türblatt auch mit Verglasung möglich.
Auch rauchdichte Türen sind mit Verglasung lieferbar. Zur Verwendung kommt, je nach eventuell kombinierter Feuerschutzfunktion, F30- oder F90-Brandschutzglas. Für Bereiche mit direkter Sonneneinstrahlung gibt es beide Gläser mit einseitigem UV-Schutz. Selbstverständlich sind auch Draht bzw. Drahtornamentverglasungen erhältlich, ebenso eine breite Palette von ISO- und Verbundsicherheitsgläsern in verschiedenen Stärken.


Rauchschutztüren

 Weitere Ausstattungsvarianten
Novoferm Rauchschutztüren sind, je nach Türtyp, auch mit Oberblende, schalldämmend, einbruchhemmend oder in Edelstahlausführung lieferbar.



feuerhemmend nach DIN 4102

Feuerhemmend nach
DIN 4102

rauchdicht nach DIN 18095

Rauchdicht nach
DIN 18095

nachgewiesene Wärmedämmung

Nachgewiesene Wärmedämmung

 

schalldämmend nach DIN EN ISO 140-3

Schalldämmend nach
DIN EN ISO 140-3

Icon RC2 WK2

Einbruchhemmend
WK2 (RC2)

 
Teaser Überspringen
 
Zum Seitenanfang

Diese Themen könnten Sie auch Interessieren